NeueMedien & Design, Webdesign und Hosting, Bremen, deutschlandweit
barrierefreies Webdesign
Webdesign Bremen und Umgebung home | typo3 | cmsimple | dokuwiki | kosten | referenzen | templates | tools | kontakt | impressum.

Barrierefreies Webdesign

Barrierefreies Webdesign meint die Zugänglichkeit oder auch Accessibility einer Web Site. Dazu gehört die Fertigkeit, Web-
Präsentationen so zu erstellen, dass jeder Mensch sich auf ihnen zurechtfinden und sie lesen kann.

Webdesigner bedenken bei der Erstellung von Internet-Präsentationen oft nicht, dass viele Menschen körperlich behindert sind. Solchen Menschen wird dann der Zugang zum Internet durch sorglose Programmier-Techniken erschwert. Fehlende Texte zur Beschreibung von Grafiken, aber auch eine unbedachte Farbauswahl, schlecht strukturierte Webseiten, eine nicht bedienbare Navigation und andere Dinge führen dann zu "Barrieren", die Menschen mit körperlichen Defiziten schwer meistern können.

So gibt es z. B. Millionen sehbehinderter Menschen in Deutschland und der Welt, die genauso wie jeder andere durch das World Wide Web surfen möchten (oder es aus beruflichen Gründen tun müssen). Und oft der einzige Weg für sie ist die Benutzung eines sogenannten "Screenreaders", der ihnen die Webseiten vorliest. Dieser stolpert oft über schlecht erstelltes Design und erschwert es so für den Behinderten, eine Web-Seite "anzusehen" und zu verstehen.

Doch wenn Webgestalter sorgfältig vorgehen und eine gute Technik bei der Internet-Programmierung einsetzen, erleichtern sie Menschen mit Sinnes- und Körperbehinderungen das Sich-Bewegen im Netz.

Als wesentliche Voraussetzung zum barrierefreien Webdesign setzt NeueMedien & Design heute schon XHTML zur Webseiten-Erstellung und CSS zur Formatierung bzw. zum Design der Seite ein. Somit sind der reine Text sowie das Design voneinander getrennt. Mit einem geeigneten Browser kann ein sehbehinderter Mensch das Design ausschalten, und der Browser bzw. Screenreader beschäftigt sich allein mit der Textvorlage, ohne über Designelemente stolpern zu müssen.

Menschen mit anderen Handicaps ist mit einem Screenreader nicht unbedingt gedient. Hier gilt es, zusätzliche, andere Mechanismen einzubauen, mit deren Hilfe sich diese Menschen auf den Webseiten bewegen können. Motorisch eingeschränkte Menschen, denen die Eingabe von Befehlen mit Hilfe einer Maus nicht oder nur begrenzt möglich ist, sind auf die Navigierbarkeit eines Onlineangebots mit der Tastatur oder anderer Eingabegeräte angewiesen.

Um diesen unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht zu werden, ist in den USA das Section 508 Gesetz verabschiedet worden. Deutschland folgte mit der Verordnung zur Barrierefreien Informationstechnik (BITV). Das WWW Konsortium (W3C) wiederum hat die Richtlinien mit eigenen Vorschlägen erweitert (WCAK Priotity 1, Priority 2, Priority 3).

Im unten stehenden Online-Modul können Sie Ihre eigenen Webseiten oder die Webseiten anderer auf die Einhaltung der amerikanischen Richtlinenen und/oder der Richtlinien des W3C testen. Zu beachten ist allerdings, dass das Angebot der Online-Maschine nur einen Test pro Minute pro Host zulässt.

Barrierefreies Design -
Testen Sie Ihre Webseite jetzt:



z.B. http://www.nmud.de/index.html







Rocky Island

Bestehende Web Site überprüfen lassen . . .

Sie haben schon eine Website. Nehmen Sie jetzt die Gelegenheit wahr, Ihre Site kostenlos und unverbindlich von uns überprüfen zu lassen.




WAI-Kriterien

Die wesentlichen Kriterien und Hinweise für ein barrierefreies und damit auch behinderten- gerechtes Webdesign werden durch die Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung (BITV) geregelt, die am 24. Juli 2002 in Kraft trat. Bei der Einhaltung der BITV soll der Zugang zu Webseiten und anderen informationstech- nischen Umgebungen durch Menschen mit Behinderungen gewährleistet werden. Um dieser Verordnung gerecht zu werden, haben wir uns bemüht, das Design der gesamten Web Site nach den WAI-AAA Kriterien des W3C auszurichten. Zur Überprüfung der Kritereien haben wir das auf dieser Seite präsentierte Online-Verfahren verwendet.

 


Level Triple-A conformance icon, 
          W3C-WAI Web Content Accessibility Guidelines 1.0